W3-Professur für Geobiologie, Georg-August-Universität Göttingen

An der Fakultät für Geowissenschaften und Geographie der Georg- August-Universität Göttingen ist zum 01.10.2020 eine W3-Professur für Geobiologie (w/m/d) im Beamtenverhältnis (BesGr. W3 NBesO) zu besetzen.

Wir suchen eine_n etablierte_n Wissenschaftler_in, welche_r die Abteilung Geobiologie am Geowissenschaftlichen Zentrum (GZG) mit derzeit drei weiteren Professuren leitet und in der Lage ist, das Fach in der Forschung international sichtbar und in der Lehre in voller Breite zu vertreten. Die/ Der Kandidat_in soll eine klare Ausrichtung auf die geobiologische Grundlagenforschung haben und einen eher ,organismischen' Fokus besitzen, d. h. an konkreten geobiologischen Objekten arbeiten. Gleichzeitig soll sie/er sich der Möglichkeiten, die die Untersuchung geobiologischer Objekte und ihres Kontextes mit Hilfe z. B. molekularer oder (isotopen-)geochemischer Methoden und Proxies bietet, bewusst sein und diese nutzen können. Als Grundlage der Forschungsarbeiten ist eine Feldkomponente erwünscht. Konzepte und Methoden der Geländearbeit sollen auch, z. B. im Rahmen von Exkursionen und Geländeübungen, in die Lehre übernommen werden. In der Forschung fokussiert die/der Kandidat_in auf fossile Lebensräume und Organismen, deren Entwicklungsgeschichte und ihre Interaktionen mit der Umwelt. Hinsichtlich der bearbeiteten Forschungsthemen ist dabei eine Kohärenz mit mindestens einem der im Entwicklungsplan der Fakultät festgelegten Themenfelder "Geologische Archive" und/oder "Frühe Erde" erwünscht. In diesem Kontext wird für die Anbindung an die Arbeitsgruppen der Abteilung Geobiologie und die benachbarten Abteilungen des GZG von der/dem erfolgreichen Bewerber_in ein schlüssiges Konzept erwartet.

Während der Fokus der Forschung der/des Kandidat_in eindeutig auf der Untersuchung des geologischen Berichts liegen soll, muss der Erkenntnisgewinn auch in den Zusammenhang aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen, insbesondere des Globalen Wandels und der mit menschlichen Eingriffen einhergehenden Veränderungen von Klima, Biodiversität und Ökosystemen gestellt werden. Die zu berufende Person soll gute (auch methodische) Anschlussmöglichkeiten in diese aktuellen Themenfelder aufweisen, z. B. durch die Untersuchung von rezenten Analogsystemen oder experimentelle Forschungskomponenten. Dies gilt auch und insbesondere für die Lehre, in der die Einbindung in die Studiengänge MSc/BSc Geowissenschaften, BSc Geographie und BSc Ökosystemmangement vorgesehen ist.

Wir suchen eine kreative und kooperative Persönlichkeit die innovativ forscht und an der Vernetzung innerhalb der Fakultät und über die Fakultät hinaus mitarbeitet. Wir bieten eine attraktive personelle Ausstattung und analytische Infrastruktur an einem der führenden geowissenschaftlichen Standorte Deutschlands.

Voraussetzung ist die Befähigung zu exzellenter forschungsorientierter Lehre, herausragende international sichtbare Publikationstätigkeit, nachgewiesene Drittmitteleinwerbung und eine Habilitation oder einer Habilitation äquivalente Qualifikation.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes in der derzeit gültigen Fassung. Die Stiftungsuniversität Göttingen besitzt das Berufungsrecht. Einzelheiten werden auf Nachfrage erläutert.

Bewerbungen von Wissenschaftler_innen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste, Lehrerfahrung, Forschungsplan, Übersicht zu eingeworbenen Drittmitteln) werden in elektronischer Form (PDF) bis zum 28.06.2020 erbeten an Georg-August-Universität, Dekan der Fakultät für Geowissenschaften und Geographie, Goldschmidtstraße 3, 37073 Göttingen, dekanat(at)geo.uni-goettingen.de

Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie unter:
https://www.uni-goettingen.de/hinweisdsgvo

Kontakt

Paläontologische Gesellschaft
Geschäftsstelle
Weismüllerstr. 45
60314 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 400 3019 71
Fax: 069 / 400 3019 74
Email: geschaeftsstelle(at)palges.de
Internet: www.palges.de

Newsletter bestellen
Mitglied werden
Unsere Datenschutzerklärung

Spenden